Postbank Giro plus Erfahrungen: Noch kostenlos?

Mit über 5 Mio. Girokonten ist die Postbank Deutschlands größter Anbieter von Bankkonten für den täglichen Zahlungsverkehr. Kein Wunder: Eine Postfiliale hat jeder gleich um die Ecke. Kostenlos ist das Postbank Konto inzwischen allerdings nicht mehr. Bankkonto-Kostenlos hat sich angeschaut, ob das Postbank Giro plus trotz neuer Konditionen noch attraktiv ist. 

 

Bis Oktober 2016 war das Postbank Giro Plus ein für alle gebührenfreies Bankkonto, wenn mindestens 1.000 Euro im Monat an Geldeingang verbucht werden. Dann änderte die Postbank ihre Konditionen: Nun kostet das Giro Plus für alle 3,90 Euro pro Monat.

 

Inklusive bleibt eine Postbank EC-Karte, mit der an allen Geldautomaten der CashGroup gebührenfrei Geld abgehoben werden kann. Auch eine VISA-Karte ist im ersten Jahr gebührenfrei inklusive; ab dem zweiten Jahr fallen jedoch Gebühren an.

 

Online- und Telefonbanking sind beim Girokonto der Bank kostenlos enthalten. Mit einer eigenen App für Apple, Android und Windows ermöglicht die Postbank auch mobiles Banking.

 

Mit paydirekt bietet Postbank ein sicheres Online-Bezahlverfahren deutscher Banken und Sparkassen für das sichere Bezahlen im Internet an.

 

Auch bei den anderen von der Postbank angebotenen Girokonten fallen grundsätzlich Kontoführungsgebühren an. Eine Ausnahme bietet nur das Postbank Giro Start direkt, das für alle jungen Leute bis 22 Jahren grundsätzlich kostenlos bleibt.


Postbank "Giro plus" Vorteile

  • An mehr als 10.100 Bankautomaten gebührenfrei Geld abheben
  • EC-Karte umsonst
  • VISA Karte im 1. Jahr entgeldfrei
  • Online- und Telefonbanking kostenlos
  • Mobiles Banking per Postbank Finanzassistent App für Apple, Android und Windows
  • Online einfach bezahlen per paydirekt
  • Deutsche Einlagensicherung sowie zusätzlichen Schutz durch Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken

 

Postbank "Giro plus" Nachteile

  • Grundsätzlich 3,90 Euro pro Monat Kontoführungsgebühr
  • VISA Kreditkarte ab dem 2. Jahr gebührenpflichtig

 

Neben dem normalen Konto mit Filialservice bietet die Postbank inzwischen auch ein reines Online-Konto unter dem Namen Postbank Giro direkt an, bei dem Neukunden aktuell eine Prämie von bis zu 150 Euro erhalten können.

 


 

Unsere Bewertung des kostenlosen Bankkontos der Postbank

Das Postbank Giro plus war lange Zeit ein sehr empfehlenswertes Girokonto. Besonders die gebührenfreie EC-Karte und der Service in Postbank-Filialen sowie das gute Online-Banking konnten uns überzeugen. Mit der neuen Gebührenstruktur ändert sich das etwas: Aus Sicht unserer Redaktion ist das Postbank Girokonto nun nicht mehr ganz vorne mit dabei. Sowohl die VISA-Karte wird mit der Gebührenerhöhung teurer als auch die Kontoführung, da dafür nun grundsätzlich 3,90 Euro pro Monat anfallen. Zwar auch nicht gebührenfrei, aber mit 1,90 Euro statt bisher 5,90 Euro pro Monat deutlich günstiger wird ab sofort das Postbank Giro direkt Online-Konto. Die 1,90 Euro pro Monat sind vom Geldeingang unabhängig. Zu beachten ist, dass bei diesem Kontomodell Auszahlungen am Postbank-Schalter mit 1,50 Euro berechnet werden.


Ein Wort zur Einlagensicherung

Als eine in Deutschland angesiedelte Bank sind die Einlagen bis 100.000 Euro gesetzlich durch den deutschen Staat gesichert. Die Postbank AG gehört außerdem freiwillig dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Das bedeutet, dass bei der Postbank jeder Privatanleger bis rund 1,61 Milliarden Euro versichert ist. Natürlich hat man nur Rechtsanspruch auf das tatsächlich bei der Bank angelegte Geld. Auf Postbank.de kann man das Girokonto kostenlos abschließen - und meistens von einer speziellen Neukunden Aktion profitieren. Gute Alternativen zum Postbank Giro Plus sind vor allem das weiterhin grundsätzlich gebührenfreie Girokonto der ING-DiBa sowie das ebenfalls bedingungslos kostenlose Girokonto der DKB. Bei beiden Konten ist auch eine gebührenfreie VISA-Kreditkarte inklusive, mit der europaweit (ING-DiBa) oder weltweit (DKB bei 700 Euro monatl. Geldeingang) gebührenfrei an den meisten Geldautomaten gebührenfrei Geld abgehoben werden kann.