Prepaid Kreditkarte - der Vergleich

Eine Prepaid Kreditkarte ist das Richtige für jeden, der volle Kostenkontrolle will. Zudem kann man eine Prepaid Kreditkarte auch dann beantragen, wenn man einen Schufa-Eintrag hat. Vergleichen Sie hier die besten Angebote.

Unser Prepaid Kreditkarten Vergleich

Für viele Verbraucher ist die Kreditkarte kaum noch aus dem Geldbeutel wegzudenken. Für eine reguläre Kreditkarte benötigt man jedoch immer einen Einkommensnachweis und eine weiße Weste bei der Schufa. Sind Prepaid Kreditkarten Alternativen? Ja, denn man kann sie auch mit Schufa Eintrag solch eine Kreditkarte erhalten.

Besonders gute Angebote liefern Cristalcard, Explorercard und Payango Card. Unser Prepaid Kreditkarten Test verschafft Überblick und bietet alle wichtigen Infos rund um das neue Angebot.

 

Eine Prepaid Kreditkarte können Sie vom Prinzip her mit einem Prepaid-Handy vergleichen. Man kann nur ausgeben, was man vorher auf die Karte aufgeladen hat. Das macht man ganz bequem per Überweisung wie man es gewohnt ist. Bei den von uns vorgestellten Prepaid-Kreditkarten Cristalcard, Payango Card und Explorercard ist auch Bareinzahlung am Bankschalter möglich. Durch das Prepaidsystem haben Sie jeder Zeit volle Kostenkontrolle und Ihre persönlichen Ausgaben immer im Blick. Außerdem benötigen Sie bei der Beantragung keinen Einkommensnachweis wie das bei herkömmlichen Kreditkarten oft der Fall ist. Auch ein Schufa Eintrag stellt kein Problem dar. Auf die Höhe der jährlichen Gebühr ist jedoch zu achten und ob sie sich für einen persönlich lohnt. Hier hilft unser Test weiter.

 

Die Prepaid Kreditkarten stellen prinzipiell eine Lösung für all diejenigen Menschen dar, die sich normalerweise keine Kreditkarte zulegen könnten, aber dennoch immer öfter auf eine angewiesen sind. Sei es um online zu bezahlen, eine Reise zu buchen, im Ausland bargeldlos unterwegs zu sein oder ähnliches. Wer sich aus persönlichen Gründen von herkömmlichen Kreditkartenanbietern abgelehnt sieht, der findet bei der Prepaid Version eine echte Alternative.

 

Wir stellen Ihnen hier daher die besonders empfehlenswerten VISA Prepaid Kreditkarten vor, die die Payango GmbH in Kooperation mit der renommierten Bank Landesbank Baden-Württemberg anbietet. Weitere Anbieter finden Sie in unserem tagesaktuellen Kreditkarten Vergleich. Wenn Sie nur Prepaidkreditkarten vergleichen wollen, wählen Sie bitte in unserem Vergleichsrechner oben bei "Zahlungsart" die Option "Vorherige Aufladung (Prepaid)". Dann werden nur die Prepaid Karten angezeigt.

 


PAYANGO die Prepaid Visa Cards der LBBW

Payango Prepaid Kreditkarte

 

Die PayangoCard—eine von der Payango GmbH in Zusammenarbeit mit der Landesbank Baden-Württemberg herausgegebene Prepaid Visakarte—ist etwas für jeden, der es einfach mag: ohne großes Drumherum konzentriert sie sich gänzlich auf das Kerngeschäft einer Kreditkarte. Die Payango Card ist die zu empfehlende Alternative für all diejenigen, die es einfach und übersichtlich mögen und dabei keine Versicherungen oder an die Kreditkarte gebundenen Vergünstigungen brauchen. Und genau deshalb von einer deutlich geringeren Jahresgebühr profitieren werden.

 

Die Payango Prepaid Kreditkarte wird bequem per Überweisung oder in bar am Bankschalter aufgeladen. Es gibt kein Aufladelimit und die Jahresgebühr beträgt nur 20 Euro für Personen unter 18 Jahren und 25 Euro für Personen über 18 Jahren. Eine Auszahlung am Geldautomat kostet 2% des abgebuchten Betrages (mindestens 2,50 Euro). Das Tageslimit liegt bei gewöhnlichen 500 Euro. Das dient auch der eigenen Sicherheit. Für Individualisten bietet die Payango an, ein eigenes Kreditkartenmotiv zu wählen. Dies kostet einmalig 5 Euro.

Die Bezahlung mit der Karte ist in EURO-Ländern sowie der Schweiz und Schweden kostenlos; in allen anderen Ländern fallen Auslandseinsatzgebühren in Höhe von 1% des Umsatzes an.

 

Payango Prepaid Vorteile:

  • Persönliche Sicherheit und volle Kostenkontrolle durch Prepaid
  • Erweiterte Sicherheit durch die Landesbank Baden-Württemberg im Hintergrund
  • kein Aufladelimit
  • auch für Jugendliche unter 18 Jahren
  • günstige Jahresgebühr (20 Euro für Personen unter 18; 25 Euro für Personen über 18)
  • Banküberweisung, Sofortüberweisung und Bareinzahlung kostenlos
  • auch mit SCHUFA-Eintrag bekommt man die Payangocard
  • individuelles Kartenmotiv für einmalig 5 Euro
  • Kündigung jederzeit möglich

Payango Prepaid Nachteile:

  • kein Bonusprogramm
  • keine Versicherungen wählbar oder inklusive
  • Bargeldabhebung kostet 2% vom Betrag (mind. 2,50 Euro)

Die Payango Prepaid Kreditkarte kann unter www.payango.de beantragt werden.